Weinlagenwanderung

Am 1. Mai werden die Bergstraße und Heppenheim zu einem riesigen Wanderlager. Da findet die traditionelle – diesmal schon zum 23 mal – Weinlagenwanderung statt. Die Strecke zieht sich über 22 Kilometer, von Heppenheim bis nach Zwingenberg. Man kann an jeder beliebigen Stelle ein- und aussteigen. Entlang der B3 fährt ein Shuttlebus.
Beim Wandern entlang der schönen Weinberge kann man sich an vielen Versorgungspunkten stärken und die Weinsorten probieren.
Bei gutem Wetter rechnen die Organisatoren mit ca. 40 000 Teilnehmer. Es ist einfach eine Völkerwanderung. Und das Gedränge gehört dazu. Unterwegs sind Jung und Alt, Kinder, Familien, Freunde, Nachbarn, Gruppen, Einzelne, Mensch und Hund.
Seit 20 Jahren sind wir in Heppenheim und haben es noch nicht geschafft mit zu laufen. Entweder waren wir weg, oder ich musste arbeiten, oder Wetter war zum… Und Jurek sagt, er wolle nicht in die Masse rein. He?… Wir gehen doch auch zum Weinmarkt und da ist noch vieeel enger!
Aber wir haben noch paar Jährchen vor uns. Im schlimmsten Fall werden wir mit den Rollatoren los ziehen.
Ich habe heute meine eigene Maiwanderung gehabt: von einem Patienten zum anderen. Na und? Toll!! Oder?

Aber als ich unterwegs war, habe ich so viele Gruppen mit Rucksäcken und Stöcken gesehen, dass ich richtig neidisch geworden bin und würde so gerne mit laufen. Das Wetter war optimal, bewölkt, angenehme 20 Grad, ohne knallende Sonne – besser geht nicht.
Na… heute könnten sogar 41 000 kommen.
Doch gegen elf Uhr haben sich die Wolken verdickt und Regen gebracht. Und was für einen!!! Schirme, Jacken haben nicht viel geholfen, gegen Mittag wurden die ersten Gruppen mit Wasser von den Bergen runter gespült. Gesichter etwas sauer. Da war ich doch glücklich, dass ich arbeiten und nicht wandern musste. Aber was soll`s, unten waren auch genug Stellen, wo man sich stärken, wärmen und trocknen konnte. Und Wein gab es auch überall. Die größte Veranstaltung macht immer die Feuerwehr: Tag der offenen Tür, Vorführungen für Papa und Sohn, Essen – damit Mama auch was davon hat, Spiele, Musik.
Und die Ausdauernden wurden belohnt. Nachmittags war der Regen weg und die Sonne hat sich gezeigt. Man könnte wieder auf die Trasse gehen. Nur… wer mag schon mit vollem Bäuchlein wieder hoch krabbeln?
(Fotos: meine „von unten“ und Webcam am Steinkopf)

Zugabe 20:30
Als ich „meine Wanderung“ im Abenddienst beendet habe, habe ich manche Gute-Laune gesehen. Sicher ist der Regen in die Köpfe gestiegen…

3.05.10
An der Weinlagenwanderung waren diesmal 20 000 dabei. An den Versorgungsstellen konnte man auch Stempel sammeln. Mit sechs konnte man an der Preisausschreibung teilnehmen. Mindestens die Chance auf Gewinn war dieses Jahr doppelt so hoch.

Tags »

Data: Samstag, 1 Mai 2010 @ 19:18

Autor: Themengebiet: In der Umgebung, Jedes Jahr wieder

Feed do wpisu: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren.

Kommentar abgeben

Login erforderlich