Martin Buber zieht um

Ja, heute hat uns die Zeitung über ein erstaunliches Ereignis in der Stadt informiert – Lösung mancher Fragen.
Seit paar Jahren steht die Skulptur von Martin Buber vor der historischen Alten Sparkasse am Laudenbacher Tor.

Warum dort? Gute Frage. Keine Antwort.
Wir haben gedacht, dass er vielleicht früher Kunde war ( stehen wir dann später daneben? OK, ein schönes Plätzchen).
Touristen glaubten fälschlicherweise, dass sie vor seinem Haus stehen.
Und manche Witzbolde haben mit ihm Unfung getrieben, am kalten Wintertag hat er einen Mantel und Schal bekommen, zum Valentinstag Blümchen, oder T-Shirt „Ich bin Heppenheimer“ zierte seinen Oberkörper.
Die Sparkassenstiftung Starkenburg hat jetzt Lösung gefunden. Martin Buber kommt jetzt vor sein Haus in der Werlestr., wo er 22 Jahre gelebt hat – da wird er sich auch sicher wohler fühlen.
Und vor die Sparkasse werden zwei Gründer des Geldinstitutes postiert.

Tags »

Data: Freitag, 25 Feb 2011 @ 17:47

Autor: Themengebiet: Aus der Zeitung, Bunt und krumm

Feed do wpisu: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren.

Kommentar abgeben

Login erforderlich