Beitrags-Archiv für die Kategory 'Jedes Jahr wieder'

Stille?

Sonntag, 30 Aug 2009 @ 22:09

Nein! auch wenn wir nichts schreiben – in Heppenheim passiert immer etwas.
ZB. – Sommernachtstraum und Hand aufs Herz im Rahmen „Heppenheim zeigt Farbe“ – leider konnten wir nicht dabei sein.
– Freunde haben Enkelchen bekommen! Jetzt sind sie Oma und Opa.
– Die Bäume bekommen langsam Herbstfärbung und die Luft riecht schon nach Sommerende.

An diesem Wochenende war Wein- -und Sektfest in der Winzergenossenschaft. Da waren wir am Freitag, mit Freunden, haben Wein getrunken, gequatscht, nächsten gemeinsamen Urlaub geplant.
Heute wurde dort ein Heißluftballon gestartet, der eine Losgewinnerin über die Starkenburg nach irgendwohin weggebracht hat. Viele Leute haben sich zum Start gesammelt, da man so was schließlich nicht jeden Tag sieht. Unsere Geduld wurde etwas strapaziert, alles ist irgendwie nicht vorwärts gekommen. Aber dann war es sehr spannend. Und soooo riesig!

Am Samstag waren wir mit dem Jahrgang unterwegs. (s. auch Sternwarte bei Jahrgang 56/57).
Am Samstag war auch alljährliches Straßen- und Grillfest mit den Nachbarn in unserer Siedlung. Leider kann man nicht überall sein und so haben wir uns erst nach dem Jahrgang noch auf ein Bierchen zu den Nachbarn gesetzt.

Thema: Jedes Jahr wieder | Kommentare (0) | Autor:

Gassensensationen

Freitag, 10 Jul 2009 @ 18:03

Zum 17. mal verwandelt sich die Stadt in eine bunte riesige Bühne. Der Rummel vom Weinmarkt ist noch nicht ganz vergessen und schon pulsiert es wieder in den alten Mauern.
Die Gassensensationen, das ist ein Internationales Straßentheaterfestival. In vier Tagen zeigen uns 13 Ensembles und Akteure aus Deutschland und Ausland, vierzig Aufführungen, an verschiedenen Plätzen: Markt, Domplatz, Schulhof, Festzelt (stehengeblieben nach Weinmarkt) und eine große Platane, die mit ihren breiten Ästen als Bühne dient.
Sie künstlerische Leitung hat Stefan Behr, der vor Jahren durchreisend nach Heppenheim gekommen und begeistert von der Stadt, hier geblieben ist. […]

Thema: Bunt und krumm, Jedes Jahr wieder | Kommentare (0) | Autor:

Weinmarkt

Samstag, 27 Jun 2009 @ 18:01

Gestern hat zum 57 mal der traditionelle Weinmarkt angefangen. Das Wetter war sommerlich, wie bestellt (u.a. von aus auf Azoren), alle Jacken waren unnötig.
10 Tage wird in der Heppenheimer Altstadt das Abendleben pulsieren, Tausende werden sich zwischen Ständen mit Wein und Essen schieben, von einer Musikstelle zur anderen.
Um 19:30 wurde der Weinmarkt offiziell eröffnet, mit Bürgermeister, Weinköniginnen, Fanfaren und Salut – der unser Gehirn und die alten Mauern fast zum wackeln gebracht hat. […]

Thema: Jedes Jahr wieder | Kommentare (0) | Autor:

Wochenende

Sonntag, 21 Jun 2009 @ 20:57

Das Wochenende war diesmal voll Aktion. Es gab für jeden etwas.
1 – am Freitag – die schon beschriebene „Starkenburg in Flammen“
2 – am Samstag und Sonntag – Pfarrfest am Dom St. Peter, verbunden mit 100-Jahre Jubiläum des Marienhaus-Kindergartens. Gestern haben wir die Musik bis zu uns gehört, obwohl es ca 2,5 km sind. Aber um Mitternacht war Schluss. Unter anderem hat die Band „Muckefuck“ (wie bei „Starkenburg in Flammen“ gespielt). […]

Thema: Jedes Jahr wieder | Kommentare (0) | Autor:

Starkenburg in Flammen

Samstag, 20 Jun 2009 @ 18:43

PlakatDie heutige Nacht war für gut Tausend Heppenheimer etwas kürzer. Es war gut nach Mitternacht, bis sie ihre Betten aufgesucht haben. Wir auch.
Gestern war auf der Freilichtbühne (wie Heppenheimer sagen „auf der Kappel“) eine Veranstaltung mit Musik und Feuerwerk „Starkenburg in Flammen“. Dank unserem Besuch auf Azoren (die Wetterfabrik, wo der Hoch von Azoren gemacht wird) und fleißigen Verhandlungen wegen dem Wetter, hat der Chef sein Wort gehalten und keinen Tropfen Regen auf uns gelassen…
Schon lange vor dem offiziellen Anfang waren die meisten Zuschauer da, jeder wollte sich ein gutes Plätzchen sichern. Da uns ein langer Abend, ca 5 Stunden, erwartet hat, wurden die harten, kalten Steinstufen mit jeglichen Decken und Kissen gepolstert. […]

Thema: Jedes Jahr wieder | Kommentare (0) | Autor:

Autofreier Rollspaß

Sonntag, 17 Mai 2009 @ 20:54

Heute war die B-3 für motorisierte Fahrzeuge gesperrt und freigegeben für alles andere mit Rädern und ohne.
B-3 also die Bergstraße, läuft von Darmstadt bis Heidelberg und ist unsere Haupt- und Durchfahrtsstraße.
Alle zwei Jahre wird die „Autofreie B-3“ oder „Natürlich Bergstraße“ organisiert. […]

Thema: Jedes Jahr wieder | Kommentare (1) | Autor:

Flohmarkt

Samstag, 16 Mai 2009 @ 17:25

Heute war in der Stadt großer Flohmarkt. Gibt es viele, aber dieser findet alljährlich, traditionell am Graben statt. Was sonst als Parkplatz dient, verwandelte sich heute in eine Handelsfläche unter wunderschönen großen Platanen. Die Bäume geben immer eine tolle Atmosphäre für alle Veranstaltungen, die darunter statt finden.
Flohmärkte erfreuen sich allgemein großer Beliebtheit. Es gibt etwas zu kaufen, feilschen, schauen, vielleicht auch fachsimpeln. Ob Blumentopf, Handtasche, Feuerwehrauto, oder Hammer – alles kann den Eigentümer wechseln.
Ich gehe gern hin, schaue das alte Zeug, manchmal finde ich etwas, „was ich schon immer haben wollte!“ – und dann kann es passieren, dass es nach Jahren wieder irgendwo auf dem Tisch landet, ohne, dass ich es einmal benutzt habe…

Die Tochter hat vor Kurzem ein altes Bügeleisen (mit Seele) gekauft, es innen bepflanzt und so schön den Tisch dekoriert .
Heute waren tolle Kinderwagen da, die man geschmückt als Deko im Eckchen stellen könnte – wenn man so viel Platz hätte.
Ich bin heute erst um 14:30 am Platz angekommen (nach Arbeit und Mittagsschläfchen) und musste leider feststellen, dass schon das große Packen angesagt war. Schade, es war schönes Wetter, ich dachte, dass noch alles voll wäre.
Aber ich habe noch eine schöne Öllampe gefunden, mit Spiegel, 5€. „Ach, 3,50 reichen auch, ja?“ Na, und jetzt wird uns das Lämpchen auf dem Terrassentisch die Sommerabende beleuchten.
Und wenn man sonst nichts findet, dann vielleicht paar Flöhe…

Thema: Jedes Jahr wieder | Kommentare (0) | Autor:

Autoschau

Sonntag, 29 Mrz 2009 @ 20:13

In der Stadt ist wieder was los – die alljährliche Autoausstellung und viele offene Geschäfte heute, am Sonntag.
Gestern war schlechtes Wetter, es hat geregnet, man könnte schon denken, dass auch diese Veranstaltung, wie der Frühjahrsmarkt, ins Wasser fällt – im wahrsten Sinne des Wortes. Aber heute war die Sonne da und immer mehr Leute sind in die Fußgängerzone gekommen. Die ganze Bachgass (eigentlich richtig: Friedrichstraße) und paar Seitenstraßen waren zugestellt mit Autos, aller (na, fast) Marken, Modelle, Klassen. Man konnte sich reinsetzten, anfassen, mit dem Händler reden und fragen, fachsimpeln, sich ein neues Auto aussuchen.
Dabei hat man die Kleinen, die potenziellen Kunden der nächsten Jahre (nur Geduld…), nicht vergessen. Für den Papa großes Auto, für den Bub ein blauer Bagger.
Wir haben schon zwei Autos bei der Ausstellung „gekauft“. Erstes, nachdem wir 1995 unser vorheriges, fast noch neu, im Unfall verloren haben und da der Wagen unser Leben gut geschützt hat, haben wir gleiches genommen. Und unser aktuelles Auto. Wobei wir damals mit völlig anderen Gedanken zu der Ausstellung gegangen sind. Wir wollten uns auslaufende Focus-Modelle anschauen, Kosten? Auswahl? Wir haben auch etwas gefunden und dann einen Fehler gemacht, und uns in den großen Bruder gesetzt, „nur schauen“, wir haben ihn gestreichelt, eingeatmet… und wollten keinen Auslaufmodell mehr haben, nur dieses Neue.
Heute sind wir auch natürlich zu unserem Händler gegangen, haben uns mit einem der Partner und mit dem Meister unterhalten. Ach, nein, wir suchen nichts Neues, wir spazieren bei der Sonne und schauen uns die Schönen und die Biester an. Herr D. ist ein sehr sympatischer, offener Mann, der immer mal gern plaudert, und wenn es auch beim Einkaufen ist. Auch heute war gleich ein Thema da.
Etwas Besonderes und Interessantes ist immer die Ecke mit den alten Automobilen, für die Liebhaber und die Neugierigen.
Bei dem Wetter sind wir zum Markt gegangen und haben uns in der Sonne draußen gesetzt. Es waren noch viele Tische frei, es war erst 13 Uhr, nach der Zeitumstellung und den kalten Tagen, sind viele noch nicht richtig in die Gänge gekommen, und die meisten waren auch noch bei der Ausstellung. Nachmittags findet man hier schwer einen freien Tisch. Falls jemandem noch zu kühl wäre, konnte man sich in eine der Decken einwickeln, die nach der neuen (sehr guten!) Mode auf den Sesseln lagen. In der Sonne war es schön, aber unter den Popo habe ich mir auch eine genommen.
In allen Jahren, seitdem wir die Stadt kennen, hat sich die Bepflanzung auf dem Markt verändert. Früher waren Geranien da, heute stehen Palmen und Olivenbäumchen.

Im Gespräch.Fussgängerzone.Anprobe. Man könnte sich dran gewöhnen.Anprobe.Anprobe.Ein Geschenk für Beate?Alt und wertvoll.Alt und wertvoll.Machen wir die Amis unsicher.Wie soll man jetzt hier raus?Wir stärken uns.Wir stärken uns.Marktplatz.Automobilschau für die kleinen.Noch zwei Kreppel zum Kaffe.

Thema: Jedes Jahr wieder | Kommentare (1) | Autor:

Und doch.

Samstag, 14 Mrz 2009 @ 19:55

Das gab es noch nicht: wegen vorerst schlechtem Wetter, wurde der Frühlingsmarkt um zweites Wochenende verlängert. Freude für die Kinder und neue Chance für die Aussteller, denn sie haben vorher nicht mal die Transportkosten rausgekriegt. Die Zeitung hat uns jetzt ein Riesenrad versprochen – na bitte! – aber irgendwie haben wir es nicht gefunden…
Für heute war auch super Wetter angesagt, bis 17Grad. Der Thermometer ist zwar bei 13 Grad stehen geblieben und die Sonne war auch etwas verhalten, aber es war schon OK.
Auf der Suche nach Frühling sind wir in die Weinberge spazieren gegangen. Und wir haben die ersten Mandelblüten entdeckt!
Anschließend sind wir zum Rummel gefahren. Hier war es um die Zeit (15:00) noch nicht sehr voll, näher zum Abend kommen mehr Besucher. Neben nostalgischen altmodischen Schaukeln waren auch etwas dynamischere Geräte, für jeden etwas. Kindchen geht zur „Reitschule“, Papa zum Bierstand, Mama holt Crepes, Nachwuchs lässt sich Kopf über in die Luft drehen. Allein vom Zuschauen hat sich meine Cola im Magen auf links gedreht.
Und erstes Bierchen draußen!
Winter ade!

Erste MandelblüteSüße BudeEine TanzmaschineMaschine-zum-Menschen-drehenErstes Straßenbier

Thema: Jedes Jahr wieder | Kommentare (0) | Autor:

Frühjahrmarkt

Dienstag, 10 Mrz 2009 @ 22:15

„Ab Freitag drehen sich die Karussells“ – hat uns die Zeitung angesagt. Ab Freitag, den 6.03 bis heute, hat der traditionelle Frühjahrsmarkt stattgefunden. Damit verabschiedet sich Heppenheim von dem Winter und begrüsst den Frühling. Es waren viele Attraktionen da, Karussells, für groß und klein, paar Adrenalingranaten (na… Handgranaten), bei einer sollte man sogar die langen Haare zusammenbinden. Aber es gab kein Riesenrad! Schade, war sonst immer da.
Nur eigentlich ist es egal, ob Riesenrad da war oder nicht, ob Steaks und Bier gut waren. Denn unser Kumpel Petrus, hat auf seinen Frühlingsspaziergängen wohl einen großen Bogen um Heppenheim gemacht und zugelassen, dass kalter Wind und Regen den Menschen jegliche Lust zum Feiern genommen haben. Nur am Samstag gab es paar Stunden Sonne und der Rummel hat sich gut gedreht.
Am Sonntag nachmittags wollten wir mit Auto vorfahren, einige Fotos machen, für den Blog und… dann in eine warme Kneipe gehen ein Bierchen trinken. Aber zum Wind ist noch Regen gekommen, so dass sogar Appetit auf Bier ist uns vergangen. Sch… dann wird es keine Fotos geben. So!
Heute war noch Familientag, zum halben Preis, aber auch der ist mit dem Wasser fort. Es sollte wohl so sein.
Der Markt hat eine sehr lange Tradition, denn früher hat sich die Landesbevölkerung aus der Umgebung nach dem Winter mit neuen Textilien, Geschirr, Schuhen eingedeckt. Die Tradition ist geblieben, nur die Form hat sich geändert.
So oder so, mit Sonne oder Regen – die erste Frühlingsveranstaltung haben wir hinter uns. Und trotz schlechtem Wetter, schreitet der Frühling mit riesen Schritten auf uns zu. Heute habe ich die ersten Forsytienblüten entdeckt, die Osterglocken haben Knospen knapp vor Platzen, die Ruten der Weidenbäume sind schon vom Weiten sichtbar mit Blättchen bedeckt.
Der Winter liegt hinter uns. Auch ohne Karussell fahren.

Thema: Jedes Jahr wieder | Kommentare (0) | Autor: