Autorenarchiv

Gassensensationen

Freitag, 10 Jul 2009 @ 18:03

Zum 17. mal verwandelt sich die Stadt in eine bunte riesige Bühne. Der Rummel vom Weinmarkt ist noch nicht ganz vergessen und schon pulsiert es wieder in den alten Mauern.
Die Gassensensationen, das ist ein Internationales Straßentheaterfestival. In vier Tagen zeigen uns 13 Ensembles und Akteure aus Deutschland und Ausland, vierzig Aufführungen, an verschiedenen Plätzen: Markt, Domplatz, Schulhof, Festzelt (stehengeblieben nach Weinmarkt) und eine große Platane, die mit ihren breiten Ästen als Bühne dient.
Sie künstlerische Leitung hat Stefan Behr, der vor Jahren durchreisend nach Heppenheim gekommen und begeistert von der Stadt, hier geblieben ist. […]

Thema: Bunt und krumm, Jedes Jahr wieder | Kommentare (0) | Autor:

Weinmarkt

Samstag, 27 Jun 2009 @ 18:01

Gestern hat zum 57 mal der traditionelle Weinmarkt angefangen. Das Wetter war sommerlich, wie bestellt (u.a. von aus auf Azoren), alle Jacken waren unnötig.
10 Tage wird in der Heppenheimer Altstadt das Abendleben pulsieren, Tausende werden sich zwischen Ständen mit Wein und Essen schieben, von einer Musikstelle zur anderen.
Um 19:30 wurde der Weinmarkt offiziell eröffnet, mit Bürgermeister, Weinköniginnen, Fanfaren und Salut – der unser Gehirn und die alten Mauern fast zum wackeln gebracht hat. […]

Thema: Jedes Jahr wieder | Kommentare (0) | Autor:

Vettelheim

Dienstag, 23 Jun 2009 @ 20:18

Seit Sebastian Vettel den Namen unserer Stadt in der ganzen Welt immer bekannter macht, wächst auch vor Ort Sympatie, Fangemeinde und Interesse für den lauten Sport.
Wenn mir jemand früher gesagt hätte, dass ich auf dem Bildschirm Runden mit quietschenden Reifen verfolgen werde, würde ich ihm nicht glauben.
Heute kennt jeder in Heppenheim den Namen und seine Rolle. Sogar immer mehr alte Menschen schauen sich die Rennen an.
Es ist einfach der Lokalpatriotismus.
Wir halten Daumen und hoffen stark auf weitere Erfolge. Vergessen wir jedoch nicht, dass er noch ein halbes Kind ist (Sebastian sei mir nicht böse, aber wir Eltern sehen euch – Kinder so), und hoffen, dass er immer gut mit dem Erfolg umgehen können wird und im Herzen dieser natürliche sympatische Junge bleibt.
Ein Bub aus Hepprum.

Thema: Sebastian Vettel | Kommentare (1) | Autor:

Wochenende

Sonntag, 21 Jun 2009 @ 20:57

Das Wochenende war diesmal voll Aktion. Es gab für jeden etwas.
1 – am Freitag – die schon beschriebene „Starkenburg in Flammen“
2 – am Samstag und Sonntag – Pfarrfest am Dom St. Peter, verbunden mit 100-Jahre Jubiläum des Marienhaus-Kindergartens. Gestern haben wir die Musik bis zu uns gehört, obwohl es ca 2,5 km sind. Aber um Mitternacht war Schluss. Unter anderem hat die Band „Muckefuck“ (wie bei „Starkenburg in Flammen“ gespielt). […]

Thema: Jedes Jahr wieder | Kommentare (0) | Autor:

Starkenburg in Flammen

Samstag, 20 Jun 2009 @ 18:43

PlakatDie heutige Nacht war für gut Tausend Heppenheimer etwas kürzer. Es war gut nach Mitternacht, bis sie ihre Betten aufgesucht haben. Wir auch.
Gestern war auf der Freilichtbühne (wie Heppenheimer sagen „auf der Kappel“) eine Veranstaltung mit Musik und Feuerwerk „Starkenburg in Flammen“. Dank unserem Besuch auf Azoren (die Wetterfabrik, wo der Hoch von Azoren gemacht wird) und fleißigen Verhandlungen wegen dem Wetter, hat der Chef sein Wort gehalten und keinen Tropfen Regen auf uns gelassen…
Schon lange vor dem offiziellen Anfang waren die meisten Zuschauer da, jeder wollte sich ein gutes Plätzchen sichern. Da uns ein langer Abend, ca 5 Stunden, erwartet hat, wurden die harten, kalten Steinstufen mit jeglichen Decken und Kissen gepolstert. […]

Thema: Jedes Jahr wieder | Kommentare (0) | Autor:

Heppenheim auf Vulkanen

Donnerstag, 11 Jun 2009 @ 13:39

Wieder haben wir mal Heppenheim verlassen und uns auf weiten Weg gemacht, auf die Azoren. Wir haben die größte Insel ausgesucht, die Sao Miguel, die jedoch an der engsten Stelle 7 Km messt, ungefähr so viel, wie unsere Stadt zwischen den entferntesten Punkten.
Kleine Stadt, kleine Insel, große Welt – die Zufälle treffen sich. Außer uns hat noch ein Ehepaar aus Heppenheim beschlossen im gleichen Hotel Urlaub zu machen. Die Frau kenne ich sogar, aber unsere Wege haben sich (in den nur paar überschnittenen Tagen) nicht gekreuzt.
Aber wir werden uns noch mal in der Stadt sehen. Ich bin neugierig, ob sie genau so zufrieden und begeistert waren, wie wir.
Im Gepäck haben wieder unsere T-Shirts „Heppenheim zeigt Farbe“ nicht gefehlt, die für dieses Jahr rot sind.

Und wir finden, dass sie sich vor dem Fogo-See (den sichtbaren Wanderweg sind wir natürlich auch gelaufen) und vor unserer Zimmerpanorama gut machen, oder?

Thema: Bunt und krumm, Heppenheim zeigt Farbe | Kommentare (0) | Autor:

Autofreier Rollspaß

Sonntag, 17 Mai 2009 @ 20:54

Heute war die B-3 für motorisierte Fahrzeuge gesperrt und freigegeben für alles andere mit Rädern und ohne.
B-3 also die Bergstraße, läuft von Darmstadt bis Heidelberg und ist unsere Haupt- und Durchfahrtsstraße.
Alle zwei Jahre wird die „Autofreie B-3“ oder „Natürlich Bergstraße“ organisiert. […]

Thema: Jedes Jahr wieder | Kommentare (1) | Autor:

Flohmarkt

Samstag, 16 Mai 2009 @ 17:25

Heute war in der Stadt großer Flohmarkt. Gibt es viele, aber dieser findet alljährlich, traditionell am Graben statt. Was sonst als Parkplatz dient, verwandelte sich heute in eine Handelsfläche unter wunderschönen großen Platanen. Die Bäume geben immer eine tolle Atmosphäre für alle Veranstaltungen, die darunter statt finden.
Flohmärkte erfreuen sich allgemein großer Beliebtheit. Es gibt etwas zu kaufen, feilschen, schauen, vielleicht auch fachsimpeln. Ob Blumentopf, Handtasche, Feuerwehrauto, oder Hammer – alles kann den Eigentümer wechseln.
Ich gehe gern hin, schaue das alte Zeug, manchmal finde ich etwas, „was ich schon immer haben wollte!“ – und dann kann es passieren, dass es nach Jahren wieder irgendwo auf dem Tisch landet, ohne, dass ich es einmal benutzt habe…

Die Tochter hat vor Kurzem ein altes Bügeleisen (mit Seele) gekauft, es innen bepflanzt und so schön den Tisch dekoriert .
Heute waren tolle Kinderwagen da, die man geschmückt als Deko im Eckchen stellen könnte – wenn man so viel Platz hätte.
Ich bin heute erst um 14:30 am Platz angekommen (nach Arbeit und Mittagsschläfchen) und musste leider feststellen, dass schon das große Packen angesagt war. Schade, es war schönes Wetter, ich dachte, dass noch alles voll wäre.
Aber ich habe noch eine schöne Öllampe gefunden, mit Spiegel, 5€. „Ach, 3,50 reichen auch, ja?“ Na, und jetzt wird uns das Lämpchen auf dem Terrassentisch die Sommerabende beleuchten.
Und wenn man sonst nichts findet, dann vielleicht paar Flöhe…

Thema: Jedes Jahr wieder | Kommentare (0) | Autor:

Sebastian und Pizza

Dienstag, 12 Mai 2009 @ 20:05

Ein Bekannter hat uns erzählt, dass im TV ein Beitrag über unser Ristorante
La Dolce Vita“ war. In der Stadt ist eher „bei Antonio“ bekannt, weil keiner der vollen Namen sagt und viele ihn auch nicht kennen. Aber die beste Adresse ist: Dr. Heinrich Winter 2.
Fernsehen hat das Thema ergriffen, nachdem Sebastian Vettel in einem Interviewe gesagt hat, dass es sein Lieblingslokal wäre. Na, bitte, unser auch!!!
Wir haben schon mal über Antonio (A. Follo) geschrieben. Das Restaurant ist nicht groß, schick eingerichtet, die Küche ist exzellent (Werk vom Küchenchef Vincenzo Stagliano), etwas gehobenes Niveau. Antonio hat immer gute Laune, begrüßt seine Gäste persönlich, mit Hand und (viele) mit Küsschen. Er hat die seltene Gabe jedem Gast für einen Moment das Gefühl zu geben, der allerwichtigste und einzige Gast zu sein. Er kommt auch an jeden Tisch, redet kurz, aber ist nie aufdringlich. Zuletzt gibt es natürlich Grappa, für die Freunde die bessere. Die Flasche wird einfach oft auf dem Tisch gestellt und wir haben nie das Vertrauen ausgenutzt.
Antonio spricht italienisch – wie auch sonst!, aber auch rein Deutsch mit italienischem Akzent und am besten im mannheimer Dialekt.
„Bei Antonio“ ist immer voll, da sollte man schon für den Abend einen Tisch bestellen. Spontane Abenteuer, wie wir einmal mit Freunden gestartet haben, können auch bei einem Griechen enden. Antonio war untröstlich uns keinen Platz bieten zu können, aber damit wir nicht ganz leer gehen, hat er uns zum Grappa an der Bar eingeladen. Nein, wenn wir nichts zu Essen bekommen, wollen wir auch nicht trinken – wir gehen zu Konkurrenz, o!
Aber, keine Angst, wir kommen wieder.

Thema: Sebastian Vettel | Kommentare (0) | Autor:

Pheromonen

Mittwoch, 22 Apr 2009 @ 16:46

In unserem Rebmuttergarten wird eine neue Methode gegen den Schädling Traubenwickler getestet. Die Methode ist schon bekannt, aber bei uns ist die Anwendung wegen den besonderen Lagen erschwert.
Der Traubenwickler, unter den Winzern auch „Motte“ genannt, ist ein Schmetterling, ein wahrer Sexualprotz. Er spürt das Weibchen dem Geruch nach und begattert es freudig im Flug.
Die Winzer hängen jetzt in den Wingerts Ampulen mit dem vielversprechenden Duftstoff des Weibchens auf, den Pheromonen. Die Motte riecht es, Freude steigt auf und sie begibt sich auf die Suche. Aber wo ist sie, die Hübsche? Von allen Seiten reicht es nach Sex und die Mädels sind nicht zu sehen. Der Traubenwickler sucht, fliegt, riecht, wickelt sich um sich selbst (vermutlich…). Der Arme wird müde, das kleine Mottenköpfchen wird wirr und dümmlich. Was bleibt jetzt? Sich ermüdet und unerfüllt ins Eckchen zu verkriechen. Es war mal ein Sexualprotz…
Und die Trauben sind gerettet und der Wein kommt.

Thema: Aus der Zeitung, Himmel und Erde | Kommentare (0) | Autor: